Projekt Linde

Alte Häuser raten ihren Bewohnern und Besuchern, wie sie genutzt werden wollen. Die Linde, unter Einheimischen ein Ort vieler Erinnerungen, riet dazu, der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht zu werden. So wurde unter der Leitung des neuen Inhabers Christoph Kerschgens neben dem Umbau des ehemaligen Schweinestalles zur Klavierwerkstatt (abgeschlossen und in Betrieb genommen zum Jahreswechsel 2015/2016) der Saal der Linde behutsam und liebevoll restauriert. Nach einer fast zweijährigen Phase der Planung, des Umbaus und der Sanierung öffnet die Linde ab dem 04.02.2017 wieder ihre Tür und beherbergt die Klavierwerkstatt, die Kulturwerkstatt und Saalvermietung.

linde

Ich freue mich über Ihr Interesse – und darauf, Sie bald in der Linde begrüßen und kennenlernen zu dürfen!

Christoph Kerschgens